Andreas Hähle

Andreas Hähle wird am 12.11.1967 in Borna/bei Leipzig geboren und wechselt mehrfach aus arbeitsorganisatorischen Gründen den Wohnsitz.

In Stralsund lebte er, um die Schule und eine Lehre abzuschließen und um am dortigen Theater und im berühmten Meeresmuseum zu arbeiten.

In Dresden war er Creative Director einer Werbeagentur und Macher der Sendung „Stadtreinigung" bei NRJ und auch Kolumnist bei der Monatszeitschrift „SAX" (beides unter dem Pseudonym Apunkt Bänger-Strobel).

In Gera war er Geschäftsführer und Mitinhaber einer Werbeagentur, später Moderator und Producer des TV-Senders TVO.

Mit seinem Umzug nach Berlin nahm Hähle ab 2007 die Arbeit als "fahrender Künstler" Textdichter, Moderator und Hörbuchsprecher auf freiberuflicher Basis intensiv wieder auf. Er schrieb vorwiegend als Textautor für Dirk Zöllner, UNBEKANNT VERZOGEN, Jörg Nassler, Liaisong XL, Fährmann, Jan Preuß & Die geheime Gesellschaft, Transit, Wolfgang Becker und Christoph Keisers u.v.a. und arbeitete als Sprecher für verschiedene Hörbücher.Hörbücher, vor allem für Kinder bespricht er auch in seiner Radiosendung "Wahl-Lokal".

2012 lernen sich André Dahlke und Andreas Hähle anlässlich der Live-Übertragung der Wertungssendung für deutschsprachige Musik „Wahl-Lokal" kennen, zu der André Dahlke in seiner Eigenschaft als Textautor für Akim Jensch für ein Interview eingeladen wurde. Andreas Hähle arbeitete bereits seit 2011 als Redakteur und Moderator auf rockradio.de für die Sendung „Wahl-Lokal", stellte diese jedoch 2016 wieder ein.

Schnell kommen die beiden Texter ins Gespräch und lernen sich im Laufe der Zeit immer besser kennen. Bei einem weiteren Besuch von André Dahlke in Berlin kommt es zu dem Entschluss, dessen Gedichte auf einem von Andreas Hähle gesprochenen Hörbuch zu verewigen.

Der Liebe wegen zog Hähle 2015 nach Leipzig, wo er unter anderem für Jule Werner & Band und Manuel Schmid zu arbeiten begann. 2016 erschien sein Buch "Die Karriere der Narren" in der Edition Bildstein. Nach einer langen schweren Krebserkrankung, die ihn beruflich zu einer Pause zwang, erschien im Dezember 2018 sein drittes Buch, der Roman "Wahnsignale", bei der Edition Outbird.
Hauptberuflich arbeitet er seit 2016 als freier Hochzeits- und Trauerredner. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Am 24. April 2019 verstirbt er an den Folgen einer erneuten Krebserkrankung.