Erhard Sch�mmelfelder

Erhard Schümmelfeder, geb. 1954 in Beverungen (Weserbergland), Schriftsteller, Gitarrist, Trommler, Fotograf, Filmer, Weltbeobachter, Waldspaziergänger, Freigeist; Verfasser von Romanen, Erzählungen und Aphorismen über Menschen dieser Zeit.

Werke: "Das Ende der Unendlichkeit", Roman; "Seltener Besuch", Roman; "Ausnahmezustand im Schlaraffenland", Geschichten; "Der Ausweg", Merkwürdige Geschichten aus der Schulzeit; "Hausverbot", Geschichten von anderen Leuten; "Geflegelte Worte", Aphorismen; "Das Klingeln des Telefons am Abend", eine Novelle aus 12 Tönen; "Die Ideen des Herrn Pumkin", Erzählung u.a. Zahlreiche künstlerisch gestaltete Filme sind auf youtube aufrufbar.


https://erhard-schuemmelfeder.de.tl/