Julia Laas

julialaas.jpgJulia Laas wurde am 3.11.1985 in Niedersachsen als Julia Wehrendt geboren.

Zeichnen gehört für sie einfach zum Leben dazu. Schon von klein auf wurde alles mögliche abgemalt und die Fantasie zeichnend und malend aufs Blatt gebracht.
Zu der Zeit, als die Anime und Manga Welle nach Deutschland schwappte, entdeckte sie ihre Leidenschaft für diesen Zeichenstil.
Sie gab Zeichenkurse an den Volkshochschulen in Peine, Braunschweig und Salzgitter.

In den Jahren 2002 bis 2005 machte sie eine Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten und schrieb anschließend  von 2005-2006 ihr Fachabitur.

Im Jahr 2007 wurde sie eingeladen, um in Salzburg im Rahmen des “Internationalen Rechtsinformatik Symbosions“ einen Vortrag über Rechtsvisualisierung und ihrer Zusammenarbeit mit einer juristischen Internetseite zu halten.

Neben kleinen Veröffentlichungen beim Machtwortverlag ( die Manga "Sun of Egypt" und "Last Hope- der Elfenkristall", beide 2007), veröffentlichte sie in der Zeitschrift FUNime (Ausgaben 57, 58, 63 und 68) einen Manga-Zeichenkurs.
2008 organisierte sie einen Künstlertreff in der Buchhandlung Gillmeister in Peine. Außerdem beteiligte sie sich an einigen Ausstellungen.

Da das Leben manchmal andere Wege geht, als man vorher ahnt, absolvierte sie 2008 bis 2011 eine Ausbildung zur Buchhändlerin.

Im Jahr 2013 erschien der Manga "Legend of Mystic" in Ausgabe 68 und 69 der Zeitschrift FUNime

In ihrem Traumberuf als Buchhändlerin betreute sie bis zur Geburt ihrer Tochter im Jahr 2016 leidenschaftlich den Bereich Kinder- und Jugendbuch.
Seit 2017/2018 leitet sie auch eine Manga AG an einer Grundschule.

Mit Simbir Elhof erschien 2015 das erste komplett von ihr illustrierte Kinderbuch im Carow Verlag

2019 erscheint ihr erster Kalender beim Carow Verlag